AGB

1. Vertragliche Bedingungen

Die Buchung unserer Leistungen wird mit dem Abschluss eines Vertrages verbindlich fixiert. Änderungen bedürfen der schriftlichen Form. Stornierungen müssen schriftlich oder per Fax erfolgen, sonst werden diese nicht anerkannt. Bis 6 Wochen vor dem vereinbarten Termin fallen keine Stornierungsgebühren an. Bei Stornierungen von 6 bis 7 Wochen vor dem vereinbarten Termin sind 50 % des vereinbarten Preises fällig. Bei Stornierungen innerhalb von 7 Tagen und bei Nichtanreise ist der gesamte Preis zu zahlen. Gleiches gilt bei Nichtdurchführbarkeit von Maßnahmeinhalten infolge von Verschulden des Auftraggebers. Der Auftragnehmer garantiert die Leistungserbringung entsprechend der vertraglich gebundenen Angebote. Sollte aufgrund der konkreten Wettersituation das gewählte Angebot nicht durchführbar sein, bietet der Auftragnehmer ein Alternativ-Angebot an. Bei Maßnahmen die im Ausland stattfinden, ist der Auftraggeber eigens für das Vorhandensein gültiger Ausweispapiere verantwortlich.

2. Aufsichtspflicht und Haftung

Während der gesamten Zeitdauer der jeweiligen Angebote verbleibt die Aufsichtspflicht bei den autorisierten Gruppenbetreuern. Der Auftragnehmer übernimmt keinerlei Haftung für die vom Teilnehmer selbstverschuldeten oder fahrlässig bzw. vorsätzlich herbeigeführten Unfälle oder Verletzungen außerhalb der Grenzen einer bestehenden Vereinshaftpflichtversicherung. Unmittelbar vor Durchführung der jeweiligen Aktivitäten wird in Form einer Einweisung auf Gefahren, Abläufe und Durchführungsdetails hingewiesen. Sämtliche Anweisungen und Entscheidungen des Teamers sind bindend. Bei Zuwiderhandlungen oder Verstößen zu Sicherheitsanforderungen kann der jeweilige Teilnehmer von der Aktion ausgeschlossen werden. Der Auftragnehmer übernimmt keine Haftung für die damit verbundenen Kosten. Der Auftragnehmer ist durch den Auftraggeber über bekannte körperliche Beeinträchtigungen oder Krankheiten der Teilnehmer, die mit der Durchführung der Maßnahmen in Verbindung stehen können, rechtzeitig zu informieren. Die Teilnehmer selbst müssen krankenversichert sein.

3. Gültig nur bei Nutzung des Abenteuercamps

Das Fachwerkhaus und das Waldhaus bieten bietet einfache Übernachtungsmöglichkeiten in 2 Schlafräumen. Eigene Schlafsäcke und Luftmatratzen/Isomatten sind mitzubringen. Ist die Übernachtung in Zelten geplant, sind die ebenfalls mitzubringen. Wir übergeben das Fachwerkhaus und das Gelände des Abenteuercamps in einem ordentlichen und sauberen Zustand. Dieses ist bei Beendigung des Aufenthaltes, im selbigen Zustand wieder zu übergeben. Bei Nichteinhaltung wird eine Endreinigungspauschale von 50,- € in Rechnung gestellt. Bei mutwilliger Zerstörung von Einrichtungsgegenständen, Ausrüstung und sonstigem Eigentum des VdA Bischofswerda e.V. kommt der Auftraggeber/Nutzer dafür auf. Während des Aufenthaltes sind die Hausordnung und die Zeltplatzordnung des Campingplatzes zu beachten.

Start